Bewegungsqualität

2016_PortfolioScreenFunktionen testen und Risiken bewerten:
Bewegung ist das komplexe zusammenspiel vieler funktionsfähiger Muskeln und Gelenke in einer Bewegungskette. Ist nur ein Element in der Kette zu schwach ist die häufig die nötige Bewegungsqualität nicht mehr gewährleistet. Schwachstellen erkennen und gezielt trainieren hilf Fehlbelastungen zu vermeiden und die Bewegungsqualität zu sichern.

Functional Movement Screen (FMS):
Der FMS ist ein Testverfahren, das anhand sieben einfacher Übungen hilft, frühzeitig muskuläre Dysbalancen, Kraftdefezite oder Bewegungseinschränkungen zu erkennen, um daraus Trainingsempfehlungen abzuleiten, die Bewegungsqualität zu verbessern, Verletzungen vorzubeugen und ein uneingeschränktes Training zu ermöglichen. Bei regelmäßiger Wiederholung kann zudem der Trainingsfortschritt gut dokumentiert werden.

Y-Balance-Test (YBT)
Asymmetrien und muskuläre Defizite sind die Hauptursachen für ein erhöhtes Verletzungsrisiko. Der YBT testet die motorische Kontrolle, Kraft, Beweglichkeit und Rumpfstabilität in vier Quadranten (Oberkörper, Unterkörper, rechts, links) und erkennt unphysiologische Muster, Asymmetrien und Gleichgewichtsdefizite unter Belastungsbedingungen.

Mehr Infos: www.functionalmovement.com

Weitere statische und dynamische Tests ergänzen bei Bedarf den YBT oder FMS

zu den Preisen…


Bei Fragen:


Oliver Hauptstock – 0170 80 69 58 3 – 0231 22 25 99 81 – oliver.hauptstock@laufendlaufen.de

Comments are closed.